BirneUm die Biotopstrukturen der Streuobstwiesen zu erhalten und zu ergänzen, unterstützt die Stadt Filderstadt seit 1992 die Filderstädter Hochstammaktion. Dazu dürfen interessierte Bürgerinnen und Bürger Obstbaumgutscheine bei den fünf Obst- und Gartenbauvereinen Filderstadts zum halben Preis abholen, um ihren eigenen Hochstamm zu pflanzen und zu pflegen. Die Ausgabezeit ist dabei von Ende Oktober bis Anfang Dezember. Der Baum hat so die besten Bedingungen, sein Wurzelwerk ausbilden zu können ohne sich dabei auf sein Blattwerk konzentrieren zu müssen. Bis 2013 wurden so rund 2.435 Bäume wieder in die Filderstädter Streuobstwiesen gepflanzt. Da die Pflege und Erhaltung der einzelnen „Stückle“ jedoch sehr „schweißtreibend“ und nicht besonders lukrativ ist, hat sich 1996 die Stadt Filderstadt zusammen mit dem damaligen H*G*T-Markt (heute Fildergartenmarkt Briem) in Bonlanden entschlossen, den Bewirtschaftern finanziell mit einem garantierten, höheren Mostobstpreis für den Filderstädter Apfelsaft unter die Arme zu greifen.